RELAUNCH 2.0 – gauradesh.com is under construction.

Sonntagsfest

Jeden Sonntag findet in unserem Zentrum ein Sonntagsfest statt. Diese Tradition geht auf die ersten Jahre der ISKCON-Bewegung zurück, wenn Srila Prabhupada mit seinen ersten Schülern die sogenannten „Love Feasts“ („Liebesmahle“) veranstaltete. Das köstliche Festessen, welches aus vegetarischen, mit Liebe zubereiteten und Kṛṣṇa geweihten Speisen (prasadam) bestand, war ein Erlebnis für die Sinne und brachte den Gästen auch spirituellen Nutzen. Heut zu Tage ist der Sonntagsfest in vielen Tempeln ein regelmäßiger Event, der den Gästen und den Gemeindemitgliedern eine Möglichkeit bietet, das Kṛṣṇa-Bewusstsein kennenzulernen und zu vertiefen.

13.15 Uhr – Bhajans

Traditionelles Singen von Mantras, beruhigend für die Sinne, erhebt den Geist und die Seele.

14.15 Uhr – Bhagavad-Gita

Die vor 5000 Jahren gesprochene Bhagavad-Gita ist der größte Klassiker Indiens. 
Sie enthüllt die geheimen Wahrheiten der Karma Gesetze, der Reinkarnationslehre, der Natur der Seele und der Natur des Absoluten.

15.30 Uhr – Gaura Arati

Traditionelle Zeremonie mit Gesang.

16.30 Uhr – Krishna Prasadam

Geheiligte Nahrung. Ein Festessen erlesener indischer Gerichte. 100% vegetarisch und mit Liebe und Hingabe zubereitet.

13.15 Uhr – Bhajans

Traditionelles Singen von Mantras, beruhigend für die Sinne, erhebt den Geist und die Seele.

14.15 Uhr – Bhagavad-Gita

Die vor 5000 Jahren gesprochene Bhagavad-Gita ist der größte Klassiker Indiens. 
Sie enthüllt die geheimen Wahrheiten der Karma Gesetze, der Reinkarnationslehre, der Natur der Seele und der Natur des Absoluten.

15.30 Uhr – Gaura Arati

Traditionelle Zeremonie mit Gesang.

16.30 Uhr – Krishna Prasadam

Geheiligte Nahrung. Ein Festessen erlesener indischer Gerichte. 100% vegetarisch und mit Liebe und Hingabe zubereitet.

Scroll to Top